14.10.2019 | Neuigkeiten

200 km durch Frankreich pilgern

Seit Sonntag pilgern sechs Jugendliche und drei Betreuer aus verschiedenen Jugendwohngruppen der Diakonie-Stadtmission Dresden durch Frankreich.

Die Gruppe ist in Le Grand Lemps gestartet und läuft zwei Wochen circa 200 km zur Kathedrale in Le-Puy-en-Velay. Ihr Weg führt sie über eine Teilstrecke der Via Gebennensis, die den Schweizer Jakobsweg mit der historischen Via Podiensis verbindet.

Die Betreuer haben das Vorhaben bereits seit Anfang des Jahres geplant. Eine Woche vor dem Start der Pilgerreise gab es einen Probelauf in der Sächsischen Schweiz – eine gute Gelegenheit für Angelique, Nele, John, Jonas, Marcelino und Evan, ihre neuen Wanderschuhe zu testen, die mit Unterstützung des Dresdner Vereins Aufwind besorgt werden konnten.

Stationen, Erlebnisse und viele Fotos dokumentieren sie im Blog „Pilgerreise Via Gebennensis 2019“:
https://einepilgerreiseviagebennensis2019.wordpress.com/


Über die Pilgerreise

Die Pilgerreise ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Angebots für Kinder und Jugendliche der Einrichtungen der Diakonie-Stadtmission Dresden. Dieses Jahr sind Jugendliche aus den Wohngruppen Oberer Kreuzweg, Haus Kolombo, Kinderhaus RABE und RABE plus dabei.