24.10.2017 | Neuigkeiten

25 Jahre Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie - Stadtmission Dresden

Die Kolleg/innen der Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie-Stadtmission Dresden
Ein Klient der Wohnungsnotfalhilfe pflanzt mit Frau Jähnigen von der Stiftung Lichtblick einen Baum.

Seit 25 Jahren begleiten und beraten die Mitarbeiter/innen der Wohnungsnotfallhifle der Diakonie-Stadtmission Dresden wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen.

Zum 25-jährigen Bestehen fand am 19. Oktober 2017 eine Jubiläumsfeier mit Klienten, Unterstützern und langjährigen Wegbegleitern statt. Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurden sechs Obstbäume auf einer Streuobstwiese hinter dem Altenpflegeheim Dresden-Klotzsche gepflanzt. Sie sollen die Arbeit und das Wirken der Wohnungsnotfallhilfe im öffentlichen Raum sichtbar machen.

Gepflanzt wurden die Bäume von unterschiedlichen Personen, die der Wohnungsnotfallhilfe und der Thematik „Wohnungslosigkeit“ nahe stehen: ein Vertreter des Sozialamtes der Stadt Dresden, Andrea Jähnigen von der Stiftung Lichtblick, Klient/innen der Wohnungsnotfallhilfe und Mitarbeitende der Diakonie-Stadtmission Dresden.

 

Sprechzeiten Kontakt- und Beratungsstelle

Montag und  Freitag:  08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 14.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

Im Treffpunkt "Schorsch" finden wohnungslose Menschen eine Aufenthalts- und Ruhemöglichkeit. Hier gibt es die Möglichkeit sich zu duschen und Wäsche zu waschen, Kleidung aus der Kleiderkammer zu erhalten, eine Postadresse einzurichten sowie Gespräche bei Kaffee und Tee. Hunde können mitgebracht werden.

Öffnungszeiten Treffpunkt "Schorsch": 

Montag und Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 18.00 Uhr