07.12.2016 | Neuigkeiten

Dresdner Rotarier Clubs übergeben Spende an das Haus Kolombo

Die vier Dresdner Rotarier Clubs (Rotary Club Dresden, Rotary Club Goldener Reiter, Rotary Club Blaues Wunder und Rotary Club Dresden-Canaletto) haben am Nikolaustag den zweiten Teil einer zweckgebundenen Spende in Höhe von knapp 22.000,-- Euro an die  Diakonie-Stadtmission Dresden  übergeben. Das Geld soll den Jugendlichen der drei Wohngruppen im Haus Kolombo zugute kommen.

Das Haus Kolombo wurde im März 2016 eröffnet. Zur besonderen Förderung der Integration werden im Haus Kolombo ausländische, unbegleitete Minderjährige gemeinsam mit deutschen Jugendlichen betreut. Der erste Teil der Spendensumme, die bereits im Mai 2016 übergeben wurde, ermöglichte den Einbau einer Teeküche im Gemeinschaftsraum des Hauses Kolombo. Der zweite Teil der Spende wird für Musik- und Sportunterricht der Jugendlichen eingesetzt, für den Erwerb von Sportkleidung sowie für die Bezahlung eines Übersetzers, der den arabisch-sprachigen Jugendlichen, mehrfach pro Woche im Haus Kolombo hilft, Sprachschwierigkeiten zu überwinden.

Die Dresdner Rotary Clubs unterstützen dieses Projekt im Sinne ihres Selbstverständnisses als internationale Service-Organisation. Der Präsident des Rotary Clubs Dresden Blaues Wunder, Dr. Martin Gillo, hob anlässlich der Spendenübergabe hervor, dass Rotary International es sich seit seiner Gründung zur Aufgabe gemacht habe, für Völkerverständigung, Weltoffenheit und Toleranz einzutreten und die Lebensbedingungen der Menschen rund um den Globus zu verbessern. 

Die Diakonie-Stadtmission Dresden bedankt sich herzlich für die weiderhilte Unterstützung der Dresdner Rotarier Clubs.