26.04.2018 | Neuigkeiten

Ein tierisch guter Tag

Bei strahlendem Sonnenschein fand heute die therapeutische Reitstunde für vier von acht Kindern statt, die derzeit die Kinderbetreuung der Diakonie-Stadtmission Dresden in der Suchtklinik Weinböhla besuchen. Die Kinder sind zwischen 2 und 6 Jahre alt und bleiben bis zu sechs Monate gemeinsam mit ihren Eltern in der Suchtklinik. Dort sollen die Mütter und Väter an ein Leben ohne Drogen herangeführt werden. Alle Kinder nehmen an der  Reittherapie teil. Damit jedes Kind möglichste intensiven Kontakt mit den Pferden haben kann, gibt es zwei Gruppen mit je vier Kindern. Jede Gruppe fährt alle zwei Wochen auf die Reitanlage von Sabine Kiefer-Klaubert und Peggy Kornarsky am Badesee in Coswig-Köthitz. 

Das therapeutische Reiten ist nur aufgrund zahlreicher Spenden möglich. Um auch nächstes Jahr dieses Angebot aufrecht erhalten zu können, werden weiterhin Unterstützer gesucht. Wir freuen uns über Ihre Spende.

Hier online spenden!