16.11.2021 | Neuigkeiten

GEMEINSAM TÜREN ÖFFNEN – offener Nachmittag im Ambulanten Behindertenzentrum rundum gelungen

Interessierte haben am vergangenen Freitag (12. November 2021) den Weg zum Ambulanten Behindertenzentrum ganz in der Nähe des Jorge-Gomondai-Platzes gefunden. Das Team des ABZ hatte zum offenen Nachmittag eingeladen. Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen wurden Kaffee, Punsch und Kekse ausschließlich vor den Räumen des ABZ serviert. Wer wollte, konnte von außen einen Blick durch die weitgeöffneten Türen ins Innere der Beratungs- und Begegnungsstätte werfen und mit den Mitarbeiter*innen und Helfer*innen vor Ort ins Gespräch kommen.    

Anlass für die Veranstaltung war die Eröffnung der Haus- und Straßensammlung der Diakonie Sachsen, in diesem Jahr zugunsten der Beratungs- und Begegnungsangebote für Menschen mit Behinderung. Der Geschäftsführer der Diakonie Dresden Pfarrer Thomas Slesazeck eröffnete den Nachmittag mit einem Grußwort. Anschließend konnten sich die Besucher*innen bei den Mitarbeiter*innen des ABZ über die Arbeit und Angebote der Einrichtung informieren.

„GEMEINSAM TÜREN ÖFFNEN – das heißt: wir laden zu uns ein und wir gehen auch nach „draußen“. Auf diese Weise gab es an diesem Nachmittag einige schöne Begegnungen und gute Gespräche. Das ist etwas, was für Gesellschaft und Teilhabe so wichtig ist – auch und gerade unter Corona-Bedingungen“, so Mitarbeiterin Dorothea Lüth über den gelungenen Nachmittag.

Das ABZ als Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung

Zum Team des ABZ gehören derzeit 6 hauptamtliche und 7 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Mit den Angeboten der Begegnung und Beratung werden Menschen mit Behinderung darin bestärkt und unterstützt, ihr Leben und ihren Alltag selbstbestimmt zu gestalten und am Leben in der Gemeinschaft teilzuhaben. Dies reicht von Themen wie Freizeit über Wohnen bis hin zu Arbeit & Ausbildung, Partnerschaft & Familie und soziale Sicherung.

Im Rahmen der Koordinierungsstelle Schulische Inklusion geht es um den Schwerpunkt von Inklusion im Bereich schulischer Bildung. Mit der Begleit-Assistenz unterstützt das ABZ Menschen mit Behinderung, die Orientierungsprobleme oder Mobilitätseinschränkungen haben. Dafür werden ganz aktuell ehrenamtliche Helfer*innen gesucht.  

Gut zu wissen

Detaillierte Infos über das komplette Angebot im Ambulanten Behindertenzentrum gibt es auf der Website der Diakonie Dresden. Dort finden Sie auch einen Flyer mit dem aktuellen Veranstaltungsangebot der Einrichtung.   

Für die Haus- und Straßensammlung der Diakonie Sachsen werden noch Spenden angenommen. Hier erfahren Sie, wo Sie spenden können.