05.12.2017 | Neuigkeiten

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Ehrenamtliche Seelsorger für die Ökumenische TelefonSeelsorge gesucht!

„Was soll ich nur machen? Ich bin ganz allein. Mir kann keiner helfen…“ So oder so ähnlich beginnen häufig Gespräche bei der Ökumenischen TelefonSeelsorge der Diakonie-Stadtmission Dresden.

Wer bei der TelefonSeelsorge anruft, tritt mit Menschen in Verbindung, die sich zwar in einer speziellen Ausbildung auf diese Tätigkeit vorbereitet haben, aber keine therapeutischen Fachleute sind, wie z.B. Psychologen, oder Sozialarbeiter. Aktuell nehmen bei der Ökumenischen TelefonSeelsorge Dresden 70 Ehrenamtliche verschiedenen Alters Anrufe von Hilfesuchenden entgegen. Um die Seelsorge am Telefon auch in Zukunft verantwortlich absichern zu können, sucht die Ökumenische TelefonSeelsorge in Dresden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die ehrenamtliche Mitarbeit bei der TelefonSeelsorge ist ein forderndes, aber auch zu gleich ein sehr erfüllendes und sinnstiftendes Ehrenamt. Denn die ehrenamtlichen Mitarbeitenden bei der TelefonSeelsorge sind Ansprechpartner für Menschen in schwierigen Lebenslagen oder belastenden Krisen. Sie bieten diesen ein sofortiges anonymes helfendes Gespräch am Telefon.

Dafür ist außer gutem Willen und Hilfsbereitschaft jedoch auch die persönliche Eignung entscheidend. Bevor das Ehrenamt am Telefon aufgenommen werden kann, müssen daher die Interessenten einen einjährigen Ausbildungskurs absolvieren. Über die Teilnahme am Kurs entscheiden die persönliche Vorstellung anhand eines Fragebogens und die Teilnahme an einem Auswahlverfahren.

Kontakt für Interessenten an dem Ausbildungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen bei der Ökumenischen TelefonSeelsorge Dresden

Diakonisches Werk – Stadtmission Dresden e.V.
Ökumenische TelefonSeelsorge
Herr Heinisch
PF 100 942
01076 Dresden

Telefon: (0351) 49 40 030
Fax: (0351) 80 47 580

telefonseelsorge(at)diakonie-dresden.de
www.telefonseelsorge-dresden.de