23.09.2019 | Wichern Werkstätten Neuigkeiten

Lebensmittelverarbeitung in Wichern-Werkstätten jetzt biozertifiziert

Die Verarbeitung von ökologischen und biologischen Erzeugnissen in den Wichern-Werkstätten – Anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung – ist seit September 2019 zertifiziert.

In einem externen Audit wurde die Produktion nach vorgegebenen Kriterien geprüft: Warenfluss, Einhaltung der Hygiene und Trennung von ökologischen und nicht-ökologischen Produkten – mit Erfolg. Die Wichern-Werkstätten können nun einen weiteren Arbeitsbereich bedienen; denn ohne Zertifizierung ist die Verarbeitung von Bioprodukten nicht möglich. Zur Zeit werden unter anderem Biobackmalz, getrockneter Sauerteig und Lupinenkaffee abgefüllt. Durch die Zertifizierung können künftig weitere Produkte in den Werkstätten verarbeitet werden, zum Beispiel Biogewürze.

Über die Wichern-Werkstätten

Die Wichern-Werkstätten bieten Menschen mit Behinderungen durch 200 betreute Arbeitsplätze die Möglichkeit zur beruflichen Eingliederung und Qualifizierung. In den Werkstätten werden Arbeitsplätze in verschiedenen Berufsfeldern angeboten, zum Beispiel Elektronikfertigung, Tischlerei und Garten-Landschaftsbau.