Wir im Verbund

Diakonie Miteinander

Corona: Positive und ermutigende Begegnungen aus unseren Einrichtungen

10.06.: Leuchtender Empfang in der Kita „Bunte Fische“

Jeden Morgen empfängt eine wunderbar blühende und duftende Kletterrose am Eingang der Kita Kinder und Eltern.

26.05.: Grüße der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Mitarbeiter verschiedener Bereiche der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden haben
an alle Bewohner unseres Pflegeheims Dresden-Bühlau Karten mit persönlichen Widmungen
verschickt. Eine tolle Idee und schöne Überraschung in Zeiten der Corona-Einschränkungen.
Herzlichen Dank dafür! Die Bewohner haben sich sehr gefreut

13.04.: Ostergruß für die Angehörigen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Pflegeheims „Friedenshöhe“ in Radeburg
haben den Angehörigen aller 80 Bewohnerinnen und Bewohnern einen Ostergruß ihrer Lieben geschickt.

09.04.: Kinder von der Kirchgemeinde St. Michael Dresden-Bühlau...

...haben den Bewohnern unseres Pflegeheims „Ruheheim“ liebevoll gestaltete Osterbilder geschickt ❤️.

08.04.: Zaungalerie

Die Kita „Tausendfüßler“ in Fischbach hat entlang des Zauns gemalte
Frühlingsbilder der Kinder aufgehängt, die gerade nicht in die Kita gehen können.

So können die Fischbacher auf ihren Spaziergängen eine Freiluft-Galerie besuchen.
Die Kita freut sich über jedes weitere Kunstwerk.

Wer auch ein Frühlingsbild malen möchte, kann die kleine Galerie gern bereichern.

03.04.: VIELEN DANK an alle Kollegen, Angehörigen, Klienten, Kirchgemeinden und alle weiteren fleißigen Hände, ...

...die für uns dringend benötigte Schutzmasken nähen. Wir haben jetzt schon 1.000 Stück erhalten, die an alle Einrichtungen verteilt werden.

01.04.: Ein süßes Dankeschön...

... einer Angehörigen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Altenpflegeheim „Friedenshöhe“ Radeburg

31.03.: Frühlingsgrüße der Erzieher der Kita „Samenkorn“ in Moritzburg

Sie bringen in den nächsten Tagen die kleinen Pflanztöpfchen bei den Kindern vorbei.

31.03.: Post von Domino’s Pizza inklusive Rabattkarten für unser Altenpflegeheim Dresden-Klotzsche.

26.03.: Vor unseren Beratungsstellen in der Georgenstraße: Die Tiere genießen die Ruhe in der Stadt

26.03.: Schon mehr als 140 Schutzmasken...

...hat unser Altenpflegeheim „Friedenshöhe“ in Radeburg bisher von Angehörigen, Mitarbeitern,
der Physiotherapie Mösch, des Modehauses Luckow und vielen weiteren fleißigen Helfern erhalten.

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

25.03.: Winkehände

Die Kinder in der Notbetreuung der Kita Himmelsleiter in Seifersdorf haben „Winkehände“ gebastelt und an den Zaun
gehängt – für Wanderer und die Kinder, die gerade nicht in die Kita kommen dürfen.

25.03.: Kinder bemalen den Hof unseres Altenpflegeheims in Ottendorf-Okrilla

24.03.: Erste selbst genähte Schutzmasken sind da

In unseren Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten sind dringend benötigte Hygieneschutzartikel wie Schutzmasken momentan Mangelware. Unkonventionelle Lösungen sind gefragt! Deshalb freuen wir uns sehr über die tolle Unterstützung unserer Kolleginnen und Kollegen: Heute sind die ersten selbst genähten Masken angekommen, hier konkret von der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle Dresden. Auch die Kolleginnen und Kollegen der offenen Kinder- und Jugendarbeit waren fleißig und natürlich viele mehr. Lieben Dank an alle Näher ❤️! Jede Maske wird gebraucht.

24.03.: Weitere Post für unsere Altenpflegeheime

23.03.: Post für das Altenpflegeheim Dresden-Klotzsche

Was für eine schöne Überraschung! Die Mitarbeiter des Altenpflegeheims Dresden-Klotzsche haben heute Morgen unerwartete Post bekommen. Familie Klatte wohnt in der Nähe und kommt bei Spaziergängen oder Radtouren oft am Heim vorbei – so auch vergangenes Wochenende. Dabei haben sie an die Bewohner des Heims gedacht, die derzeit keinen Besuch empfangen dürfen. Um ihnen eine Freude zu machen, haben die jüngsten Familienmitglieder Jasmin und Ben Briefe geschrieben und Osterbilder gemalt. Die Bewohner und Mitarbeiter des Heims haben sich riesig über die Post gefreut und sie auch gleich gut sichtbar aufgehängt.

Jasmin und Ben, liebe Familie Klatte, habt vielen Dank für eure lieben Worte und bleibt auch ihr gesund!