Wir im Verbund

Diakonie Miteinander

27.10.2022 | Neuigkeiten

#wärmewinter in Dresden

Über den Start der 27. Nachtcafé-Saison und weitere Angebote für wohnungslose und von Wohnungsnot betroffene Menschen in Dresden

Saisonal - die Nachtcafés öffnen ihre Türen

Ab dem 1. November 2022 bieten die Dresdner Kirchgemeinden mit den Ökumenischen Nachtcafés wieder nächtliche Ruhemöglichkeiten für wohnungslose Menschen an. Zwischen 20:00 Uhr abends und 7:00 Uhr morgens besteht bis zum 31. März 2023 die Möglichkeit zum Duschen, Wäsche waschen und Essen, das alles zum Kostenbeitrag von 1 Euro.

Umgang mit Corona

Nach engmaschiger Testung der Gäste wie auch der Helferinnen und Helfer auf das Corona-Virus im letzten Winter ist in der kommenden Saison eine „anlassbezogene Testung“ durch Präsenzkräfte geplant. Wenn der Schnelltest positiv ausschlägt, hält die Landeshauptstadt Dresden sogenannte Quarantäne-Zimmer vor. „Wir empfehlen in jedem Fall, im Nachtcafé Abstand zu halten und die Maske zu tragen,“ sagt Gerd Grabowski, Sprecher des Nachtcafé-Koordinierungskreises.

Erstmals mehrsprachige Wegbeschreibungen

Da neben Dresdnerinnen und Dresdnern auch Menschen aus dem europäischen Ausland die Nachtcafés nutzen, gibt es nun erstmals Wegbeschreibungen zu den einzelnen Nachtcafés in bulgarischer, rumänischer, tschechischer, russischer und ungarischer Sprache. Die Kirchgemeinden, darunter insbesondere auch die Innenstadtkirchen, wie die Kreuz- oder Dreikönigskirche halten diese vor.

Übersicht der Nachtcafés in Dresden

Folgende Orte teilen sich in dieser Saison die Woche auf:

  • Montag – Ev.-Luth. Dreikönigskirche (Eingang hinten links, Turmaufgang) Hauptstraße 23, 01097 Dresden
  • Dienstag – Ev.-Luth. Christophoruskirche Laubegast; Hermann-Seidel-Straße 3, 01279 Dresden
  • Mittwoch – Kath. Pfarrei „Heilige Familie“; Meußlitzer Straße 108, 01259 Dresden
  • Donnerstag – Ev.-Luth. Kirchgemeinde Loschwitz; Grundstraße 36, 01326 Dresden
  • Freitag – Ev.-Luth. Zionskirche; Bayreuther Straße 28, 01187 Dresden
  • Sonnabend – Ev.-meth. Immanuelkirche; Hühndorfer Straße 22, 01157 Dresden
  • Sonntag – Kath. Pfarrei St. Franziskus Xaverius; Stauffenbergallee 9 H, 01099 Dresden

Das erste Nachtcafé öffnete am 6. November 1995 in der Dreikönigskirche. Im Jahr darauf beteiligten sich bereits drei weitere Kirchgemeinden. In dieser Kontinuität ist das Angebot bundesweit einmalig. Die Diakonie Dresden unterstützt das Projekt im logistischen Bereich.

Ganzjährig – über die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie Dresden    

Die Diakonie Dresden unterstützt ganzjährig wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen mit ihren Angeboten der Wohnungsnotfallhilfe. Auf der Mohnstraße 43 in Pieschen beraten wir Menschen zu Themen wie Miet- und Energieschulden, Räumungsklagen, vorübergehende Unterkunftsmöglichkeiten oder Beantragung von Leistungen. Zudem besteht die Möglichkeit eine Postadresse einzurichten und Dokumente in einem Schließfach zu hinterlegen.

Im Tagestreff „Schorsch“ können sich wohnungslose Menschen montags, mittwochs und freitags duschen, ausruhen, einen PC nutzen, etwas essen oder die Wäsche waschen. Hier bekommen wir große Unterstützung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die immer ein offenes Ohr für unsere Besucherinnen und Besucher haben und sich um ihre Anliegen bemühen. Immer donnerstags öffnet der Tagestreff zwischen 8:30 Uhr und 11:30 Uhr ausschließlich für Frauen.  

Zudem unterstützen wir ehemals Wohnungslose und Menschen die von Wohnungslosigkeit bedroht waren mit dem Angebot des Ambulant betreuten Wohnens dabei, ihre Wohnsituation zu stabilisieren. So helfen unsere Mitarbeitenden beispielsweise bei der Arbeitssuche aber auch beim bewältigen alltäglicher Aufgaben in den eigenen vier Wänden.        

Wir benötigen Kleiderspenden für den Winter

In unserer Kleiderkammer erhalten Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen die Möglichkeit, sich entsprechend der Saison einzukleiden. Aktuell geht der Vorrat an Winterkleidung zur Neige.  

Sie können unseren Besuchern mit folgenden Kleidungsstücken für den Winter helfen:

  • lange Hosen S-XXL
  • Winterschuhe Größe 39 – 46 (mittel – groß)
  • Socken (große Größen)
  • Unterwäsche/Unterhosen (möglichst neu M-XXL)
  • Gürtel
  • Winterjacken
  • Handschuhe
  • Mützen
  • Schale

Zudem freuen sich unsere Gäste auch über Schlafsäcke.

Ihre Kleiderspenden nehmen wir gerne mittwochs zwischen 8:00 Uhr – 18:00 Uhr hier entgegen:

Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie Dresden

Mohnstraße 43

01127 Dresden 

T (03 51) 80 38 728

Sie wollen die Ökumenischen Nachtcafés oder die Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie Dresden finanziell unterstützen? Spenden nehmen wir dankend auf folgendem Konto entgegen:

Diakonie Dresden

IBAN: DE29350601900160160160

BIC: GENO DE D1 DKD

Verwendungszweck: Nachtcafé oder Wohnungsnotfallhilfe

 

#wärmewinter ist eine Aktion von Diakonie und EKD. Mit der gemeinsamen Kampagne setzen Diakonie und Kirche ein Zeichen gegen soziale Kälte und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Sie soll auf Menschen in prekären Lebenssituationen bzw. sozialen Notlagen aufmerksam machen und entsprechende Hilfsangebote stärken. Mehr Infos dazu erhalten Sie hier.


Die Ökumenischen Nachtcafés werden vom Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden  gefördert.

Das Angebot der Wohnungsnotfallhilfe wird durch das Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden gefördert. Sie wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. Ehrenamtliche Tätigkeiten werden durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert.

Der Tagestreff "Schorsch" wird unterstützt vom Diakonischen Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen e.V. und von den „Dresdner Neuesten Nachrichten“.